Kühlungsborn Travel KG AGB
 Allgemeine Geschäftsbedingungen bei Kühlungsborn-Travel

Regelung gegenüber Mietern

 § 1 Gewährleistung und Haftung gegenüber Mietinteressenten

 Die Kühlungsborn Travel KG übernimmt gegenüber den Mietinteressenten keine Gewährleistung für die Richtigkeit der ihr zur Verfügung gestellten Informationen, da die Ferienhaus-Darstellungen ohne Kontrolle ausschließlich nach Angaben der Eigentümer automatisiert erstellt werden.
Alle für Sie relevanten Eigenschaften des Ferienobjektes bedürfen daher im einzelnen Ihrer nochmaligen Nachfrage beim Eigentümer. Da zugunsten der Mietinteressenten durch die Bereitstellung der Ferienobjektdatenbank eine kostenlose Dienstleistung erbracht wird, ist die Haftung für Schäden, die auf nur fahrlässigem Verhalten der Kühlungsborn Travel KG, ihrer gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen beruhen, ausgeschlossen. Dies gilt nicht für Schäden an Leben, Körper und Gesundheit.

 § 2 Kein rechtsverbindliches Angebot

 Alle Präsentationen und insbesondere die Preise auf unseren Internetseiten stellen kein rechtsverbindliches Angebot an unsere Mietinteressenten auf Abschluss eines Mietvertrages dar (Invitatio ad offerendum) und können jederzeit abgeändert werden.

 § 3 Externe Links

 Externe Links verweisen in unserem Angebot Links auf fremde Inhalte, auf welche die Kühlungsborn Travel KG nur begrenzten Einfluss hat, da die Eingabe der Verlinkung in unsere Datenbank unter einmaliger Kontrolle zum Zeitpunkt der Angebotsaufgabe erfolgte und eine regelmäßige Kontrolle der fremden Inhalte aus wirtschaftliche Gründen nicht möglich ist. Wir distanzieren uns daher auch dann ausdrücklich von diesen Inhalten, soweit auf unseren Seiten darauf verlinkt wird.

Regelung gegenüber Vermietern

 § 4 Angaben zum Ferienobjekt

 1. Alle Informationen müssen wahrheitsgemäß und vollständig inklusive gültiger Tagespreise für das Ferienobjekt eingegeben werden. Hierbei ist anzugeben, ob eine Endreinigung berechnet wird und was diese kostet, ob sonstige Kosten, wie Buchungsgebühren, Bettwäsche, Strom, Telefon, etc. berechnet werden und was diese kosten. Der Vermieter haftet dafür, dass das Ferienobjekt so zu genau dem Preis buchbar ist, wie es in der Präsentation dargestellt wird.

2.Der vorhandene Text muss für sich genommen eine vollwertige Beschreibung des präsentierten Ferienobjektes darstellen und in den Rubriken Lage, Räume und Außenbereich jeweils mehrere deutsche vollständige Sätze enthalten, die sich nur auf die eine beschriebene Ferienwohnung oder das eine beschriebene Ferienhaus beziehen.

3. Die Angabe von verweisenden Internetadressen im Präsentationstext ist verboten, da wir auf allen unseren Seiten vollwertige Präsentationen besitzen möchten, die keiner weiteren Ergänzung bedürfen. Emailadressen und Telefonnummern dürfen nur in die dafür vorgesehenen Felder geschrieben werden.

4. Jede Ferienobjektpräsentation muss einem einzelnen Ferienobjekt, d.h. der jeweiligen Vermietungseinheit (Ferienwohnung, Haushälfte, etc) konkret zugeordnet sein, bei mehreren Wohnungen in einem Haus muss der ausschließliche und konkrete Bezug zu einer einzelnen Wohnung gegeben sein. Andere Ferienwohnungen des Vermieters dürfen in der Beschreibung nicht erwähnt werden.

5. Der Vermieter hat bei der Gestaltung seiner Präsentation dafür Sorge zu tragen, dass keine Rechte Dritter, insbesondere keine Urheberrechte an Fotos, Textbeschreibungen und Lageplänen verletzt werden.

 § 5 Lastminute-Tabelle

 1. Der Vermieter ist bis auf Widerruf berechtigt, ohne besondere Kosten freie Mietzeiten seiner präsentierten Ferienobjekte in die Lastminute-Tabelle einzugeben. Die Angebote müssen mindestens 20% unter dem Normalpreis liegen, maximal 14 Tage lang sein und bezüglich der ganzen Mietzeit innerhalb der kommenden 6 Wochen liegen.

2. Bei Eingabe des Normalpreises ist der auf der Hauptpräsentation aktuell angegebene Preis für die jeweilige Zeit inklusive aller Nebenkosten (Buchungsgebühren, Strom, Wasser, etc) exklusive Telefon, Kurabgabe und Endreinigung zu verwenden. Ergänzend sind die Bedingungen auf der Lastminute-Seite zu beachten. Bei Verstoß werden Lastminute-Angebote ohne Ankündigung gelöscht, bei vorsätzlicher Falscheingabe oder bei Fahrlässigkeit im Wiederholungsfall, wird der Kundenaccount für die Eingabe von Lastminuteangeboten dauerhaft gesperrt.

 § 6 Folgen eines Verstoßes

 Die Kühlungsborn Travel KG ist bei einem Verstoß gegen diese Bestimmungen (insbesondere § 4 und § 11) berechtigt, ohne Ankündigung die notwendigen Änderungen des Eintrags vorzunehmen oder das betroffene Ferienobjekt zu sperren. Der Kunde ist auch nach Sperrung des Ferienobjektes verpflichtet die Präsentationsgebühr weiter zu entrichten, soweit er unverzüglich über den Grund der Sperrung unterrichtet wurde und den Verstoß nicht beseitigt.

 § 7 Haftung der Kühlungsborn Travel KG gegenüber Vermietern

 Soweit es sich nicht um wesentliche Pflichten aus dem Nutzungsverhältnis (Kardinalpflichten) handelt, haftet die Kühlungsborn Travel KG nur für Schäden, die nachweislich auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung im Rahmen des Vertrages beruhen und die noch als typische Schäden im Rahmen des Vorhersehbaren liegen. Die Kühlungsborn Travel KG haftet im übrigen - aus welchen Rechtsgründen auch immer - nach den Regeln der Gesetze und dieses Vertrages mit der Maßgabe, dass eine Haftung für alle Fälle einfacher Fahrlässigkeit ausgeschlossen ist. Diese Beschränkung gilt nicht für Schäden an Leben, Körper und Gesundheit.

 § 8 Datenschutz

 1. Die Kühlungsborn Travel KG verpflichtet sich, über alle bekannt werdenden Daten des Benutzers Stillschweigen zu bewahren.

2. Personenbezogene Daten, welche die Kühlungsborn Travel KG im Rahmen der Anmeldung sowie zur Durchführung der Service- oder Kommunikationsdienstleistungen erhebt, wird die Kühlungsborn Travel KG nur verarbeiten oder nutzen, soweit der Benutzer eingewilligt hat oder eine Rechtsvorschrift es anordnet oder erlaubt.

 § 9 Gerichtsstand

 Der Gerichtsstand wird gegenüber Kaufleuten und juristischen Personen in Kühlungsborn vereinbart.

 § 10 Änderung der AGB

 Änderungen der Allgemeinen Geschäftsbedingungen werden dem Kunden per E-Mail mindestens vier Wochen vor ihrem Inkrafttreten bekannt gegeben. Sie gelten als genehmigt, sofern der Kunden nicht binnen einer Frist von vier Wochen ab der Bekanntgabe schriftlich, auch per E-Mail, Widerspruch erhebt.



Hamburg, den 1.6.2006



Bei Fragen schreiben Sie uns bitte an infokuehlungsborn-travel.de



Ausgewählte Travel-Portale:
[ Warnemünder] [ Allgäu Ferienhäuser] [ Yachthafen Kühlungsborn] [ Kühlungsborn] [ Curacao Ferienhäuser und Hotels]

Besuchen Sie auch unsere anderen Travel-Portale Ostsee-Travel, Yachthafenresidenz Kühlungsborn, Allgäu und Eifel!
[ Kühlungsborn Startseite] [ Kühlungsborn Ferienwohnung Suchen] [ Kühlungsborn Last Minute] [ Kühlungsborn Übersicht]